Schlagwort-Archive: Dampflok

Familiensonderfahrt nach Hainichen

Für Familien und junge Eisenbahnfans haben wir dieses Jahr eine besondere Überraschung:

Jeweils einmal am Samstag und Sonntag wird unser Sonderzug auf die  kurze Strecke nach Hainichen aufbrechen.

Die Fahrt beginnt und endet am Museumsbahnsteig im Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf . Über Niederwiesa führt die Reise entlang des Zschopautals vorbei am berühmten Harrasfelsen. Hier wird der rund 90 m lange Harrastunnel durchfahren. Direkt nach dem Bahnhof Frankenberg befährt der Zug eine imposante Steinbogenbrücke, das Lützeltalviadukt .  Die Rückfahrt von Hainichen führt mit Ausstiegshalten in Frankenberg und am Haltepunkt Chemnitz-Hilbersdorf zum Chemnitzer Hauptbahnhof und dann zurück ins Eisenbahnmuseum.

Dies ist eine Veranstaltung anlässlich des 27. Heizhausfest.

Alle Sonderzüge verkehren mit Dampflokomotiven und historischen Waggons.

Fahrkarten:

Hin- und Rückfahrt ab Sächsisches Eisenbahnmuseum nach Hainichen:

Erwachsene: 22 €; Kinder: 11 €, Familien: 55 €

Erläuterung: Familie = 2 Erwachsene + 2 Kinder

Die Fahrkarten können Sie direkt im Zug erwerben. Ein Vorverkauf ist nicht möglich.


geplante Fahrzeiten:

Museumsbahnsteig Sächs. Eisenbahnmuseum  ca. 17 Uhr
Hainichen  ca. 17.50 Uhr

Hainichen  ca. 18 Uhr
Chemnitz Hbf ca. 19.30 Uhr

Dies sind geplante Fahrzeiten. Abweichungen von +/- 60 min sind möglich.

Parallelfahrt nach Freiberg

In diesem Jahr möchten wir unseren Gästen wieder die beliebten Parallelfahrten zwischen Flöha und Freiberg anbieten.

Gegen 9:30 Uhr startet der ein dampflokbespannter Sonderzug in Chemnitz Hauptbahnhof. Der Zug kann bis Chemnitz-Hilbersdorf zur bequemen Anreise zum Heizhausfest genutzt werden. Am Haltepunkt Chemnitz-Hilbersdorf können die Besucher entscheiden, ob sie den Zug verlassen und das Festgelände besuchen, oder weiter nach Freiberg fahren.

Gleichzeitig verlässt der zweite, dampfbespannte Sonderzug das Museumsgelände (ab Museumsbahnsteig Sächsisches Eisenbahnmuseum) ebenfalls in Richtung Freiberg. Über Niederwiesa und Flöha folgen wir der Sachsen-Franken-Magistrale bis Freiberg.

Die Besonderheit an dieser Fahrt ist, dass von Flöha bis Freiberg beide Züge nach Freiberg als Parallelfahrt verkehren. Dabei überholen sich die Dampfzüge immer wieder gegenseitig. Bei offenem Fenstern ist diese Fahrt ein richtiges Spektakel für die ganze Familie.

Auch für Eisenbahnenthusiasten haben diese Fahrten einen besonderen Reiz, sind sie doch durch die zahlreichen Gastfahrzeuge abwechslungsreich bespannt. In Freiberg endet dann die Parallelfahrt. Hier können weitere Gäste zusteigen und den Zug als Zubringer zum Heizhausfest nutzen. Beide Züge vereinen sich und treten gemeinsam die Rückfahrt ins Sächsische Eisenbahnmuseum an.

Dies ist eine Veranstaltung anlässlich des 27.Heizhausfest.

Alle Sonderzüge verkehren mit Dampflokomotiven und historischen Waggons.


Fahrkarten:

Hin- und Rückfahrt ab Sächsisches Eisenbahnmuseum oder Chemnitz Hbf. nach Freiberg (ohne Eintritt Heizhausfest):

Erwachsene: 22 €; Kinder: 11 €, Familien: 55 €

Erläuterung: Familie = 2 Erwachsene + 2 Kinder

Die Fahrkarten können Sie direkt im Zug erwerben. Ein Vorverkauf ist nicht möglich.


geplante Fahrzeiten:

Zug 1:
Chemnitz Hbf ca.  9.35 Uhr
Freiberg ca. 10.20 Uhr

Zug 2:
Museumsbahnsteig Sächs. Eisenbahnmuseum ca. 9.30 Uhr
Freiberg ca. 10.20 Uhr

Rückfahrt:
Freiberg ca. 10.50 Uhr
Museumsbahnsteig Sächs. Eisenbahnmuseum ca. 11.40 Uhr

Dies sind geplante Fahrzeiten. Abweichungen von +/- 60 min sind möglich.

 

27. Heizhausfest

Vom 17. bis 17. August findet das legendäre Heizhausfest in Chemnitz statt. Mit ca. 9000 erwarteten Besuchern ist es eines der größten Eisenbahnfeste in der Region.

An diesem Wochenende bieten wir unseren Gästen ein umfangreiches Rahmenprogramm. Neben ca. 40 ausgestellten Lokomotiven werden wir auch dieses Jahr mehrere betriebsfähige Dampflokmotiven zu Gast haben. Diese über 100 Tonnen schweren Maschinen stehen an allen Tagen für Führerstandsmitfahrten zur Verfügung.
Ein Highlight ist die Samstag und Sonntag stattfindende Lokomotivparade, bei der alle betriebsfähigen Lokomotiven entlang einer Paradestrecke an den Besuchern vorbeifahren.

Für das leibliche Wohl wird wieder gesorgt.


• Ausstellung von Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven
• Große Fahrzeugparade (jeweils Samstag und Sonntag)
• Führerstandsmitfahrten auf Dampf- und Diesellokomotiven
• Sonderzug „Heizhausexpress“ sowie Parallelfahrten nach Freiberg
• Feldbahn- und Modellbahnbetrieb
• Technikmuseum Seilablaufanlage
• Modellbahnbörse u.v.m.
• Nachtfotoparade (am Freitag, den 17.8. 2018, Veranstaltung mit begrenzter Teilnehmerzahl und separater Anmeldung: nachtfotoparade@sem-chemnitz.de)


Sonderfahrten:

Heizhausexpress – Dampfloksonderfahrt durch das westliche Erzgebirge
Parallelfahrt nach Freiberg
Familiensonderfahrt nach Hainichen


Gastfahrzeuge:

• 03 155 – Wedler Franz Logistik GmbH & Co. KG, Potsdam, Standort Nossen
• 35 1097 – (nur Freitag und Sonntag), Interessengemeinschaft Traditionslok 58 3047 e.V. Glauchau
• 50 3610 – Wedler Franz Logistik GmbH & Co. KG, Nossen
• 50 3648 – Sächsisches Eisenbahnmuseum e.V. Chemnitz-Hlbersdorf
• 52 1360 – IGE “Werrabahn Eisenach” e.V.


Eintrittspreise:

1 Tag : Erwachsene: 12 €; Kinder: 5 €, Familien: 29 €
3 Tage: Erwachsene: 30 €; Kinder: 12 €, Familien: 77 €

Erläuterung: Familie = 2 Erwachsene + 2 Kinder


Weitere Informationen folgen.

 

 

Heizhausexpress – Dampfloksonderfahrt durch das westliche Erzgebirge

Fahrtroute:

Sächsisches Eisenbahnmuseum – Chemnitz Hbf. – Aue – Johanngeorgenstadt und

Johanngeorgenstadt – Aue – Zwickau – Chemnitz Hbf. – Sächsisches Eisenbahnmuseum


Kurzfristig möchten wir die Route für den diesjährigen Heizhausexpress bekanntgeben:

Da sich der geplante Start des Umbaus im Rahmen des Chemnitzer Modells der Strecke von Chemnitz-Süd nach Thalheim abermals verschoben hat, bieten wir Ihnen eine Rundfahrt durch das westliche Erzgebirge an.

Am Freitagnachmittag (Abfahrt nicht vor 13 Uhr) fahren wir über Thalheim, Aue und Schwarzenberg nach Johanngeorgenstadt. Die Reise führt dabei durch die Flusstäler von Zwönitz, Mittweida, Schwarzwasser und Zwickauer Mulde sowie auf die Höhen des Erzgebirges.

Nach einem kurzen Aufenthalt in Johanngeorgenstadt führt die Rückreise über Schwarzenberg, Aue und Zwickau zurück nach Chemnitz.

Gegen 19 Uhr wird der Sonderzug zurück in Chemnitz erwartet. Diese Fahrt beginnt und endet am Museumsbahnsteig des Sächsischen Eisenbahnmuseums.

Unterwegs sind Fotohalte und Scheinanfahrten vorgesehen.

Zuglok: 50 3610, 50 3648 oder 52 1360

Weitere Zustiegshalte: Chemnitz Hbf., Hp. Chemnitz-Hilbersdorf


Fahrpreise:

Erwachsene: 45 €, Kinder: 23 €, Familie 113 €

Zur Buchung


Geplante Fahrzeiten:

Sächsisches Eisenbahnmuseum ab: 13.30 Uhr
Chemnitz Hbf. ab: 14.00 Uhr
Chemnitz Hbf. an: 19.00 Uhr
Sächsisches Eisenbahnmuseum an: 19.30 Uhr

Dies sind Richtzeiten. Änderungen um +/- 60 Minuten sind möglich.

Himmelfahrtstour ins Osterzgebirge nach Holzhau

Fahrtroute: Chemnitz – Freiberg – Holzhau + Pendelfahrt Holzhau – Freiberg


Unser Männertagszug führt uns durch das wild-romantische Tal der Freiberger Mulde nach Holzhau. Am Ziel können Sie z.B. das Brauereimuseum in Rechenberg besuchen oder auf Schusters Rappen ein Stück entlang der Freiberger Mulde oder den Höhen des Osterzgebirges wandern. Erleben Sie den Klang der arbeitenden Dampflokomotive am Oederaner Berg sowie den steigungsreichen Abschnitten auf der Strecke nach Holzhau. Für Interessierte vor Ort bieten wir zwischendurch eine Pendelfahrt nach Freiberg an.


Fahrpreise:
ab Chemnitz: Erwachsene: 52 €, Kinder: 26 €, Familie: 130 €
ab Freiberg / Pendelfahrt: Erwachsener: 26 €, Kind: 13 €, Familie: 65 €


Fahrzeiten:

Hinfahrt (Zug 1):
Chemnitz Hbf. ab: 8.45 Uhr
Freiberg an: 9.26 Uhr
Freiberg ab: 9.50 Uhr
Lichtenberg ab: 10.18 Uhr
Mulda ab: 10.25 Uhr
Bienenmühle ab: 10.44 Uhr
Rechenberg ab: 10.49 Uhr
Holzhau an: 10.53 Uhr

Pendelfahrt (Zug 2):
Holzhau ab: 13.00 Uhr
Rechenberg ab: 13.05 Uhr
Bienenmühle ab: 13.14 Uhr
Mulda ab: 13.29 Uhr
Lichtenberg ab: 13.34 Uhr
Freiberg an: 14.02 Uhr

Pendelfahrt (Zug 3 ):
Freiberg ab: 14.50 Uhr
Lichtenberg ab: 15.18 Uhr
Mulda ab: 15.25 Uhr
Bienenmühle ab: 15.44 Uhr
Rechenberg ab: 15.49 Uhr
Holzhau an: 15.53 Uhr

Rückfahrt (Zug 4):
Holzhau ab: 16.50 Uhr
Rechenberg ab: 16.55 Uhr
Bienenmühle ab: 17.00 Uhr
Mulda ab: 17.15 Uhr
Lichtenberg ab: 17.21 Uhr
Freiberg an: 17.35 Uhr

Freiberg ab: 17.55 Uhr
Chemnitz an: 18.44 Uhr

Unterwegshalte zwischen Freiberg und Holzhau sind jeweils:  Lichtenberg, Mulda, Bienenmühle und Rechenberg.

zur Buchung