Licht’lfahrt zur Annaberger Bergparade 2018

Am 23. Dezember stand das letzte Highlight des Jahres 2018 an. Der Sonderzug des Sächsischen Eisenbahnmuseums zur Annaberger Abschlussbergparade ist mittlerweile schon Tradition. Die gemeinsam mit unseren Freunden von Flügelradtouristik e. V. durchgeführte Fahrt begann in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Mit einer Lokomotive der Baureihe 118 verließ der Zug pünktlich gegen 7:40 den Hauptbahnhof und fuhr mit Halt in Freiberg nach Chemnitz. Ab hier bespannte unsere Dampflokomotive 50 3648 den Elf-WagenZug. Ziel der Reise waren der Weihnachtsmarkt und natürlich die große Abschlussbergparade in Annaberg, die die vorangegangene Adventszeit beendete. Besonders die Abschlussbergparade ist weit über die Region hinaus bekannt. 2018 wurden mehr als 1.100 Trachtenträger aus dem Erzgebirge wie auch dem restlichen Sachsen und zahlreichen anderen Regionen erwartet. Neben einem Festumzug war auch das große Abschlusskonzert vor der Annenkirche ein einmaliges Erlebnis, bei dem das berühmte Lied „Glück auf, der Steiger kommt“ ertönte. Nach dem Besuch der Bergparade setzten wir unsere Fahrt durch das weihnachtlich beleuchtete Erzgebirge in Richtung Schlettau fort. Nach einem kurzen Zwischenhalt mit Rahmenprogramm am dortigen Bahnhof traten wir die Heimreise über Schwarzenberg und Chemnitz in Richtung Dresden an. Mit dieser Sonderfahrt endet zwar das Sonderfahrtenprogramm 2018, doch für 2019 sind bereits mehrere historische Dampfzugfahrten geplant und buchbar. „Hiermit wollen wir uns bei allen Fahrgästen der Sonderzüge, Besuchern des Museums und Unterstützern recht herzlich bedanken und freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr.“