Schlagwort-Archive: 503648

Familiensonderzug nach Hainichen – Die Fahrt für Groß und Klein

24. August 2019 16:00 25. August 2019 19:00

Featured Image

Fahrtroute: Sächsisches Eisenbahnmuseum – Niederwiesa – Hainichen – Niederwiesa – Chemnitz-Hilbersdorf – Chemnitz Hbf.


Für Familien und junge Eisenbahnfans haben wir dieses Jahr ein besonderes Angebot:

Auf Grund der großen Beliebtheit möchten wir auch dieses Jahr wieder Sonderzüge auf der Strecke nach Hainichen anbieten.

Jeweils einmal am Samstag und Sonntag Nachmittag wird unser Sonderzug entlang des Zschopautals nach Hainichen aufbrechen.

Die Fahrt beginnt im Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf am Museumsbahnsteig. Über Niederwiesa führt die Strecke entlang des Zschopautals vorbei am berühmten Harrasfelsen. Hier wird der rund 90 m lange Harrastunnel durchfahren. Direkt nach dem Bahnhof Frankenberg befährt der Zug das Lützeltalviadukt, eine imposante Steinbogenbrücke.

Die Rückfahrt nach Chemnitz führt mit Halten in Frankenberg und am Haltepunkt Chemnitz-Hilbersdorf bis zum Hauptbahnhof Chemnitz.

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des 28. Heizhausfestes.


Fahrkarten:
Weitere Informationen folgen.


Fahrzeiten:
Weitere Informationen folgen.

Sonderfahrt ins tschechische Franzensbad und Eger

Fahrtroute: Chemnitz – Glauchau – Zwickau – Plauen – Bad Brambach – Františkovy Lázne (Franzensbad) – Cheb (Eger) u.z.
Nach der erfolgreichen Auflage im Jahr 2017 laden wir Sie auch 2018 zu einem Ausflug in das tschechische Egerland ein. In Chemnitz startend, fahren wir zunächst auf der Sachsen-Franken-Magistrale über Glauchau und Zwickau durch das westliche Sachsen. Bei Reichenbach (Vogtland) überqueren wir die Göltzschtalbrücke,die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Vorbei an Plauen, der Talsperre Pirk sowie den Kurbädern Bad Elster und Bad Brambach erklimmt unsere 50 3648 lautstark die Höhen des Vogtlandes. Die ehemalige freie Reichsstadt Cheb (Eger) mit ihrem sehenswerten historischen Stadtzentrum wurde schon 1981 zum städtischen Denkmalreservat erklärt. Zum Verweilen laden die gemütlichen Straßencafés und Restaurants mit der schmackhaften und preiswerten böhmischen Küche ein. Alternativ können Sie den Zug eine Station eher verlassen und dem Heilkurort Františkovy Lázne (Franzensbad) mit seinen prunkvollen Kurbauten, Parkanlagen und Heilquellen einen Besuch abstatten. Genießen Sie eine gemütliche Herbstfahrt auf landschaftlich reizvollen und steigungsreichen Strecken des Vogtlandes. Im Zugverband wird ein Speisewagen mit umfangreichen Imbissangebot mitgeführt.
Fahrpreise: ab Chemnitz: Erwachsene: 69 €, Kinder: 35 €, Familie: 173 € ab  Glauchau: Erwachsene: 59 €, Kinder: 29 €, Familie: 147 € ab Plauen: Erwachsener: 49 €; Kind: 24 €; Familie: 122 €

zur Buchung


Fahrzeiten:
  • Chemnitz Hbf:  6.37 Uhr
  • Glauchau (Sachs): 7.24 Uhr
  • Plauen (V) ob Bf: 9.42 Uhr
Wegen Bauarbeiten können wir Zwickau nicht anfahren! Fahrgäste ab Zwickau steigen bitte in Glauchau zu.

  Bilder der Sonderfahrt vom 3. Oktober 2017: