Archiv der Kategorie: Aktuelles

Rückblick Feldbahntage 2021

Nachdem in den ersten Monate des Jahres keine Veranstaltungen auf Grund der Corona-Schutzverordnungen möglich waren, kehrte im Juni langsam wieder ein Hauch von Normalität in dem Museumsalltag ein.

Vom 05. Juni bis zum 06. Juni standen die Öffnungstage nun voll im Zeichen der Feldbahn. Die Neuauflage der Feldbahntage fand im Jahr 2021 unter dem Motto: „Ziegeleifeldbahnen in und um Chemnitz“ statt. Das eigentlich größer geplante Programm konnte dennoch nicht im kompletten Umfang durchgeführt werden. Trotzdem gab es eine Menge zu sehen.

An beiden Tagen gab es regen Betrieb auf der Feldbahn mit Personen- und Lorenzügen. Dabei kamen viele Lokomotiven zum Einsatz, welche sonst im tägliche Museumsbetrieb eher selten zu sehen sind. Auch die Schausandgrube war in Aktion. Hier gab es an beiden Tagen jeweils Schauverladungen von Sand in Kipploren. In der Fahrzeughalle war derweil eine Ausstellung über Ziegeleifeldbahnen der Region gezeigt. Trotz durchwachsenem Wetter fanden viele Besucher den Weg in unser Museum.

SCHAUPLATZ Eisenbahn öffnet am 29. MAi 2021

Nun also auf ein Neues!

Die Inzidenzzahlen in Chemnitz lassen bereits seit Montag, dem 24. Mai die Öffnung von Museen und Sammlungen wieder zu. Besser sind aber noch die Aussichten durch die weiter fallenden Inzidenzzahlen. Seit heute (Mittwoch, 26. Mai) liegt die Inzidenz nun unter der 50-er Marke. Hoffen wir alle, dass sich diese Zahlen halten, dann fallen nach 14 Tagen unter der 35-er Marke auch Maßnahmen, wie die Voranmeldung und der verpflichtende, offizielle Negativtest weg.

Der Schauplatz Eisenbahn freut sich über die Aussicht auf ein großes Stück Normalität. Wir freuen uns über hoffentlich viele Besucher im größten und einem der bedeutendsten Eisenbahnmuseen Deutschlands. Und, wir freuen uns auch, dass unsere musealen Veranstaltungen wieder möglich sein werden.

Am 5./6. Juni lädt der Schauplatz Eisenbahn ein, unsere Hilbersdorfer Feldbahntage zu besuchen. Es werden verschiedene Fahrzeuge in Aktion zu erleben sein, die sonst nur betriebsfähig im Depot stehen. Geplant sind ebenfalls Schauvorführungen vom Be- und Entladen und natürlich auch Rundfahrten auf dem 1 km langen Feldbahnrundkurs.

Am darauf folgenden Sonntag, dem 13. Juni ist der Tag des Eisenbahners. Ab 10:30 bieten wir eine Führung an. 11:00 wird ein Wagenablauf, wie er hier jahrzehntelang praktiziert wurde, demonstriert. Und von 11:00 bis 16:00 besteht die Möglichkeit zur Besichtigung unserer „Dicken Babelsbergerin“, eine Diesellokomotive der Baureihe V180. In kleinen Gruppen können interessierte Besucher Einblick nehmen in diese typische Lokomotive der Deutschen Reichsbahn.

Verhalten wir uns also alle diszipliniert, beachten Abstands- und Hygieneregeln und hoffen wir, dass wir so die nervenzehrende Pandemie überwinden. In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund!

Euer Schauplatz Eisenbahn Team

Aktuelles von der Feldbahn

Momentan laufen im Bereich der Feldbahn mehrere kleine Projekte: Zum einen geht die Aufarbeitung eines gedeckten Personenwagens gut voran. In den letzten Monaten konnte der Rahmen, welcher von einer 1,75 m³ Lore stammt, grundiert und lackiert werden.

Gleichzeitig war auch die Hanomag Dampflokomotive vom Typ „Spunterei“ wieder Gegenstand der Arbeiten. Unter anderem konnten die neu gefertigten Stangenlager inklusive der Kuppelstangen angebaut werden. Somit waren erste Rollversuche möglich und das Achsstichmaß der Lokomotive konnte überprüft werden. Die nächste Etappe geht nun einen Schritt zurück, denn als Nächstes müssen noch einige Achslager überarbeitet werden. Weiterhin suchen wir ständig nach Materialien rund um die Loktype Hanomag – Spunterei, eine 40 PS Baudampflokomotive und Informationen zur Historie unserer Lokomotive. Hinweise nehmen wir jederzeit gerne entgegen.

is 1994 war die Dampflok „Spunterei“ auf einem Spielplatz in Hoyerswerda aufgestellt. Foto: U. Vogel
Im Sommer 2020 konnte die erste Rollprobe im eingeachsten Zustand erfolgen. Foto: SEM

Buchtipp: Gottfried Bartsch – ZC Kilometer 27,1

Gottfried Bartsch

ZC Kilometer 27,1

2020 – 125 Jahre Würschnitztalbahn2020 – 111 Jahre Haltepunkt Adorf

Eine 176-seitige Broschüre im Format Din A5 mit mehr als 200 teils farbigen Illustrationen zur Strecke Zwönitz – Chemnitz. Im km 27,1 befindet sich seit 1908 der Haltepunkt Adorf (Erzgebirge), und dieser steht im Mittelpunkt einer Fleißarbeit von Gottfried Bartsch, die er im Eigenverlag mit viel Herzblut produziert hat und verteilt.

Bestellungen sind zum Selbstkostenpreis i.H.v. 11€ per Email an Gottfried Bartsch, bargott@t-online.de möglich.

Schauplatz Eisenbahn schließt ab 24. April 2021 wieder

Aufgrund des gestern erlassenen, heute in Kraft tretenden und morgen für Chemnitz wirksam werdenden Infektionsschutzgesetzes des Bundes sind wir gezwungen unser Haus ab dem 24. April 2021 erneut und auf unbestimmte Zeit zu schließen. Für Rückfragen und weitere Informationen sendet uns bitte eine e-mail unter info@schauplatz-eisenbahn.de. Gern informieren wir euch umgehend per e-mail, sobald wir wieder öffnen dürfen.

Bleibt solange gesund und uns gewogen
euer Schauplatz-Eisenbahn-Team

Neuigkeiten von der Aufarbeitung des Museumszuges

Zurzeit besteht unser Museumszug aus drei betriebsfähigen Sitzwagen vom Typ „Bghw“, deren Indienststellung in den 1970er Jahren erfolgte. Doch der Fuhrpark soll weitere Verstärkung bekommen.

Momentan sind zwei weitere Wagen in der Aufarbeitung. Dabei handelt es sich zum einen, um einen weiteren Sitzwagen vom Typ „Bghw“ und zum anderen um einen Speisewagen vom Typ „BRghw“.

Der 4. (Bghw-)Sitzwagen ist momentan zur Aufarbeitung im Rundhaus 2 untergestellt. Foto: Nico Czisch

Nun ist ein wichtiger Meilenstein geschafft. Zur Wiederinbetriebnahme ist die Durchführung einer Ultraschalluntersuchung der Zughaken und Radsätze vorgeschrieben, um das Material auf mögliche Risse zu untersuchen. Beide Wagen haben diese Untersuchung mittlerweile erfolgreich bestanden, sodass nun die nächsten Teilschritte angegangen werden können.

Bahnsteiggebäude aus Weißig

Am Montag, den 22. März 2021 wurden am Bahnhof Weißig b. Nünchritz an der ältesten deutschen Fernbahnstrecke von Leipzig nach Dresden, die Bahnsteiggebäude auf drei Tieflader verladen. In der Nacht erfolgte der Transport über die Autobahn zum Schauplatz Eisenbahn, wo sie wieder aufgestellt werden.

Die Gebäude mußten dem Ausbau der Fernbahnstrecke weichen. Der Bahnhof selbst ist bereits seit Jahren nicht mehr genutzt. Am Schauplatz Eisenbahn müssen diese Gebäude nun zuerst einmal statisch stabilisiert werden. Die umlaufende Schwelle der Holzkonstruktion ist stark angegriffen und muss ausgetauscht werden. Für eine entsprechende fachkundige Hilfe ist der Schauplatz Eisenbahn sehr dankbar! Hier sind dringend Zimmermannsarbeiten notwendig. Wer uns hier unterstützen kann, auf Profi- oder auch erfahrenem Heimwerkerniveau, ist uns sehr willkommen!

Aktuelles Geschehen

Auch wenn in den letzten Monaten einige Arbeiten auf Grund der allgemeinen Situation nur schrittweise vorankamen, so gibt es einige Neuigkeiten zu vermelden:

Im Museum werden weitere Erhaltungsarbeiten an den Gebäuden ausgeführt. Momentan befindet sich der Laboranbau am ehemaligen Sandschuppen (Arbeiten am Sandschuppengebäude wurden im vergangenen Jahr abgeschlossen) in Sanierung.

Sanierungsarbeiten am Labor des Sandschuppens und der neue Zweiwegebagger. Foto: Falko Schubert

Im März 2021 gelang es unserem Verein, einen gebrauchten Zwei-Wege-Bagger zu erwerben. In Zukunft soll dieser Bagger eine große Stütze im Bereich Instandhaltung der Schieneninfrastruktur sein.
Somit wollen wir auch langfristig unsere Gleisanlagen in einem befahrbaren Zustand halten.

Noch im Jahr 2020 konnte die westliche Giebelwand des Verwaltungsgebäudes saniert werden:

Die sanierte Giebelwand nach der Fertigstellung. Foto: Falko Schubert

MIT VOLLDAMPF INS NEUE JAHR!

Wir danken Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen in dieser schwierigen Zeit und hoffen, dass Sie unser Projekt auch in Zukunft nach Kräften unterstützen.

Ihnen und ihrer Familie wünschen wir ein friedliches Weihnachtsfest.

Möge das neue Jahr 2021 für uns Alle ein erfolgreiches, ein besseres Jahr werden. Vor allem aber, bleiben Sie gesund!

Sonderfahrten 2021

Dampfzugfahrten 2021- Das perfekte Weihnachtsgeschenk

Liebe Eisenbahnfreunde und Unterstützer,

die derzeitige Situation macht es nicht einfach, Sonderfahrten für das nächste Jahr zu planen. Diese Woche nun haben wir die ersten Sonderfahrten für das Jahr 2021 veröffentlicht. Es ist nun wieder möglich, Fahrkarten für unsere Dampfzüge zu erwerben, wie immer über unseren Partner „Maertens – Meine Reisewelt“. Also wer noch kein Weihnachtsgeschenk hat, wird in unserem Programm bestimmt fündig. Neben Schnupperfahrten für Familien und den bekannten Licht’lfahrten wird es auch einen Jubiläumssonderzug zum 80. Geburtstag von 50 3648 geben.

Übrigens, sollte eine der Fahrten absagt werden müssen, finden wir entweder einen Ersatztermin oder ihr bekommt natürlich euer Geld zurück.

Wir freuen uns auf viele schöne Sonderzüge 2021!