Archiv der Kategorie: Aktuelles

Dampftage am Schauplatz-EisenbaHN

Kurz und knapp:

DampftageErsatzveranstaltung für das Heizhausfest, findet statt.
Sonderfahrt Chemnitz– StollbergFindet statt
NachtfotoparadeFindet statt. Ausgebucht.

Dampftage am 03.10 und 04.10.2020

Statt des großen Heizhausfestes wird es am 3. und 4. Oktober die Dampftage am Schauplatz Eisenbahn in kleinerer Form geben.

Neues Programm:

Unter Dampf:

  • 50 3648 Güterzugdampflok
  • FLC 03 012: Dampfspeicherlok

Rahmenprogramm:

  • Kleine Lokausstellung
  • Führerstandmitfahrten
  • Wagenablauf im Bereich des Befehlsstellwerks
  • Öffnung der Modellbahnanlagen an beiden Tagen
  • Feldbahnmitfahrten auf dem Rundkurs
  • Deutsches Spielemuseum mit einem Mitmachstand Vorort

Diese Durchführung ist eine Kooperation zwischen den Vereinen Sächsisches Eisenbahnmuseum e.V. und den Eisenbahnfreunden Richard Hartmann Chemnitz e. V. unter dem Schauplatz Eisenbahn.

Rückblick auf das Zuckertütenfest

Der Schulanfang ist für alle Kinder sicherlich einer der spannendsten Tage im Leben. Aus diesem Grund wollten auch wir den Abc-Schützen eine besondere Veranstaltung widmen. Am 30. August war es soweit. Trotz des nass-feuchten Wetters fanden viele Familien zum Schauplatz Eisenbahn.

Ankunft der „Zuckertütenlok“, Foto: Johnny Ullmann

Neben der immer sehr beliebten Kinderführung „Max zeigt’s euch“, war die Übergabe der Zuckertüten ein besonders Highlight für die jungen Eisenbahnfans. Standesgemäß wuchsen die Tüten natürlich nicht an einem Baum, sondern kamen mit der Eisenbahn. Unser großer Dank gilt unseren Partnern und Sponsoren, ohne deren Unterstützung die reichliche Füllung der Tüten nicht möglich gewesen wäre:

  • SELGROS Chemnitz,
  • Dr. Quendt GmbH [&] Co. KG (Russisch Brot),
  • Pfeffi plus e. K.,
  • Obstland Dürrweitzschen AG (Sachsenobst)
  • Stadtschleicher – Das interaktive Stadtspiel
Museumskurator Dr. Maximilian Claudius Noack überreicht persönlich die Zuckertüten. Foto: Johnny Ullmann

An dieser Stelle möchten wir allen Beteiligten ausdrücklich ein herzliches Dankeschön aussprechen.

Picknickareal

Am vergangenen Wochenende konnte das neue Picknickareal auf der ehemaligen Feuergutrampe des Sandschuppens eröffnet werden. Somit steht den Besuchern während ihres Besuches ab sofort ein weiterer Erholungs- und Erlebnisort zur Verfügung. Weitere befinden sich vor dem Bistrowagen, zwischen den beiden Rundschuppen, und im Bereich der Feldbahn.

Der neue Picknickbereich am ehemaligen Sandschuppen. Foto: Claudius Noack

Besonderer Dank gilt hier der DAK Dresden, die dem Schauplatz Eisenbahn die große Spiel- und Tobelokomotive geschenkt hat.

Neuigkeiten zur Fahrt nach Meißen

Diese Fahrt soll stattfinden!

Das Meißner Weinfest gilt als eines des größten und schönsten Ostdeutschlands. Auch in diesem Jahr wird es in leicht abgeänderter Form stattfinden.

Neu in diesem Jahr wird sich die Veranstaltung dezentral über weite Teile der historischen Innenstadt erstrecken. Immer eine Reise wert ist natürlich auch die bezaubernde Innenstadt. Neben der Albrechtsburg, welche in fußläufiger Entfernung zur Altstadt ist, laden viele kleine Lädchen in den geschichtsträchtigen Straßenzügen zum Verweilen ein.

Damit wir die Sicherheit unserer Fahrgäste gewährleisten können, haben ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt.

Weitere Informationen zur Fahrt finden Sie hier.

Trotz allen Einschränkungen freuen wir uns sehr auf unsere erste Sonderfahrt im Jahr 2020. Wir bitten daher um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen. Diese sind die Grundlage, dass wir solche Sonderfahrten überhaupt wieder anbieten dürfen.

Zuckertütenfest am Schauplatz Eisenbahn

Am Sonntag, dem 30. August findet am Schauplatz Eisenbahn in Chemnitz-Hilbersdorf unser Zuckertütenfest statt.

Die Firmen SELGROS Chemnitz, Dr. Quendt GmbH [&] Co. KG (Russisch Brot), Pfeffi plus e.K. und die Obstland Dürrweitzschen AG (Sachsenobst) verschenken 100 gefüllte Zuckertüten für die kleinen ABC-Schützen!

Neben den vielen Lokomotiven, der Mitfahrt auf dem Schauplatz Express oder mit der Feldbahn gibt es gerade für die „Jüngsten“ jede Menge weitere Programmpunkte zu erleben:

Programm:

  • ab 10.00 Uhr: Spielehopping Outdoorspielstationen entlang des Besucherwegs – Das Deutsche Spielemuseum zu Gast
  • ab 10:30 Uhr: Museumspädagogisches Angebot
  • 12:00 Uhr: Überraschung für unsere Schulanfänger (Anmeldung über reservierung@sem-chemnitz.de erforderlich)
  • 13:00 Uhr: Max zeigt’s euch! – Kinderführung
  • 14:30 Uhr: Flimmerzeit für Kids

Sächsischer Ministerpräsident zu Besuch am Schauplatz Eisenbahn

Am Montag, den 10.08.2020 besuchte der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer die Schauplatzausstellung Eisenbahnboom am Schauplatz Eisenbahn in Chemnitz Hilbersdorf. Er wurde von den Vorständen der beiden auf dem eisenbahnhiostorischen Areal tätigen Vereine sowie durch die Projektleitung im Besucherzentrum begrüßt.

Nachdem der Kurator Dr. Noack die Auftaktausstellung vorstellte, fuhr der Ministerpräsident in der vereinseigenen Dampflok 50 3648-8 in den Bereich des früheren Bahnbetriebswerkes. Nach einem Rundgang durch das museal genutzte Rundhaus 1 und durch die Lokleitung, zog sich Michael Kretschmer mit den Vereinen zu einer Beratung zurück, in der es um die Zukunft des Schauplatz Eisenbahn ging und in der der Ministerpräsident seine Unterstützung zusicherte. Für Michael Kretschmar wurde der zweistündige Besuch des Schauplatz Eisenbahn zu einer ganz persönlichen Reise in seine Jugend, war er doch im PA-Unterricht im Reichsbahnausbesserungswerk Görlitz in der Instandhaltung tätig.

Bild Dr. Andreas Kühnel

Ministerpräsident Michael Kretschmer auf der Dampflok 50 3648

Eröffnung des Schauplatz Eisenbahn

Am 11.7.2020 war es soweit – der Schauplatz Eisenbahn Chemnitz-Hilbersdorf wurde im Rahmen des Starts der 4. Sächsischen Landesausstellung „Boom.“ eröffnet.

Pünktlich um 10 Uhr stellten die Vorsitzenden Jörg Bauersachs (Sächsisches Eisenbahnmuseum e. V.) und Wolfgang Vogel (Eisenbahnfreunde Richard Hartmann e. V.) gemeinsam das Signal auf „Fahrt“.

Gemeinsam mit Partnern der Dampfbahnroute Sachsen wurde das in den letzten Jahren in Zusammenarbeit beider Vereine Geschaffene gewürdigt. Außerdem wurde das Dampfbahn-Magazin Spezial „Schauplatz Eisenbahn Chemnitz“ durch die Autoren präsentiert.

Ein weiterer Höhepunkt war ein Foto der Beteiligten vor 50 3648, welche extra bis vor das Reiterstellwerk rangierte. Anschließend wurden die Gäste durch die Ausstellungen geführt.

Ab sofort können Sie jede Woche von Donnerstag bis Sonntag den Schauplatz Eisenbahn am Standort Chemnitz-Hilbersdorf besuchen.

Eröffnung des Schauplatz Eisenbahn am 11. und 12. Juli 2020

Liebe Freundinnen und Freunde der Industriekultur,

dieses Wochenende ist es endlich soweit – der Schauplatz Eisenbahn am Standort Chemnitz-Hilbersdorf wird im Rahmen der 4. Sächsischen Landesausstellung „Boom.“ eröffnet.

Neben der Eröffnung der neuen Ausstellungen erwarten Sie weitere Programmpunkte, wie z.B. Führerstandsmitfahrten auf der Dampflok und Museumsführungen.

Die genauen Informationen finden Sie hier in der Veranstaltungsbeschreibung.

Dampfbahn-Magazin Spezial

Anlässlich der Teilnahme des Schauplatz Eisenbahn an der 4. Sächsischen Landesausstellung entstand eine Sonderpublikation in Zusammenarbeit mit dem Verlag SSBMedien, dem Autor Helge Scholz und dem Team des Schauplatz Eisenbahn.

Das Spezial widmet sich der Eisenbahngeschichte der Stadt Chemnitz, der Sächsischen Maschinenfabrik, den Bahnanlagen in Chemnitz-Hilbersdorf sowie der Entstehung des Sächsischen Eisenbahnmuseums und dem Technikmuseum Seilablaufanlage. Abgerundet wird das Heft zu Wissenswerten rund um die Behandlungsanlagen zur Versorgung der Dampflokomotiven.

Das Sonderheft wird im Rahmen der Eröffnung des Schauplatz Eisenbahn präsentiert und kann ab sofort an der Kasse des Güterschuppens erworben werden.

Online-Bestellung und Versand sind ebenfalls in Arbeit.

advanced TrainLab zu Gast

Alt und Neu

Am 23.Juni, kam es zur Begegnung des ICE-T „advanced train lab“ mit dem SVT 18.16.03. Der ICE-T war für eine Nacht zu Gast im Sächsischen Eisenbahnmuseum, bevor er am nächsten Tag zu Testfahrten ins Erzgebirge aufbrach. Fotos: Falko Schubert