Schlagwort-Archive: Dampflok

Licht’lfahrt zur Bergparade in Annaberg-Buchholz

Fahrtroute: Dresden – Freiberg – Chemnitz – Annaberg-Buchholz – Aue – Chemnitz – Freiberg – Dresden


Das Ziel der dritten Licht‘lfahrt sind der Weihnachtsmarkt und natürlich die große Abschluss-Bergparade in Annaberg. Von Dresden Hbf. geht es zunächst über Freiberg nach Chemnitz. Dort bespannt unsere Dampflok 50 3648-8 den Zug, um anschließend durch das Zschopautal weiter nach Annaberg zu fahren. Nach dem Besuch der Bergparade verläuft unsere Fahrt durch das weihnachtlich beleuchtete Erzgebirge. In Schlettau werden wir noch eine kleine Pause einlegen, um unsere Fahrt anschließend über Schwarzenberg in Richtung Chemnitz und Dresden fortzusetzen.


Zustieg: Dresden Hbf., Freiberg, Chemnitz Hbf.

Fahrpreise:

ab Dresden Hbf.: Erwachsener: 60 €, Kind: 30 €, Familie: 150 €
ab Freiberg: Erwachsener: 55 €, Kind: 28 €, Familie: 138 €
ab Chemnitz Hbf.: Erwachsener: 49 €, Kind: 25 €, Familie: 123 €

Buchung:


Weitere Informationen folgen.

Licht’lfahrt zur Bergparade nach Schwarzenberg

Fahrtroute: Chemnitz – Aue – Schwarzenberg – Schlettau – Annaberg-Buchholz – Chemnitz


Das Ziel unserer Licht‘lfahrt ist die Erzgebirgsstadt Schwarzenberg mit ihrem bekannten Weihnachtsmarkt und der abendlichen Bergparade. Nach dem Besuch von Bergparade und Weihnachtsmarkt verläuft unsere Fahrt durch das weihnachtlich beleuchtete Erzgebirge. In Schlettau legen wir eine kleine Pause ein, um anschließend unsere Fahrt über Annaberg-Buchholz in Richtung Chemnitz fortzusetzen.


Zustieg: Chemnitz Hbf.

Fahrpreise:
ab Chemnitz Hbf.: Erwachsener: 49 €, Kind: 25 €, Familie: 123 €

Buchung:



Weitere Informationen folgen.

Vogtlandrundfahrt – Goldener Oktober mit 35 1097

17. Oktober 2020 0:00

Fahrtroute: Chemnitz – Zwickau – Plauen – Adorf – Falkenstein – Zwickau – Chemnitz

Pendelfahrt: Falkenstein – Hp. Gunzen – Adorf – Hp. Gunzen – Falkenstein


„Klangtour“ für alle Eisenbahnfans. Am 17. Oktober möchten wir mit der Dampflok 35 1097 der IG Dampflok Glauchau eine Sonderfahrt ins sächsische Vogtland unternehmen. Von Chemnitz aus befahren wir mit der, bis zu 110 km/h schnellen, Dampflokomotive die Sachsen-Franken-Magistrale. Ab Plauen folgen wir der Bahnstrecke ins Vogtland.

In Adorf werden wir für alle Fahrgäste einen Aufenthalt einrichten. Sie können:

  • das dortige Eisenbahnmuseum im Bahnbetriebswerk Adorf besuchen
  • an einer Pendelfahrt Adorf – Falkenstein – Adorf  teilnehmen.

Von Adorf und Falkenstein aus besteht sowohl für die Fahrgäste aus Chemnitz als auch für Vororttouristen die Möglichkeit an einer Pendelfahrt

  • Adorf – Falkenstein – Adorf bzw.
  • Falkenstein – Adorf – Falkenstein teilzunehmen.

Am Hp. Gunzen begüßt  sie der Förderverein Obervogtländische Eisenbahn e.V. (OVEB) und lädt zur Besichtigung des Haltepunktes und zur Stärkung am Grill ein.

Die Rückfahrt erfolgt dann über die Reste der ehemaligen Linie Chemnitz – Adorf und führt uns über Falkenstein bis nach Zwickau. Nach den letzten Metern endet der historische Sonderzug wieder in Chemnitz.


Fahrpreise:
ab Chemnitz Hbf.: Erwachsener: 65 €, Kind: 32 €, Familie: 162 €
ab Glauchau/Zwickau: Erwachsener: 60 €, Kind: 30 €, Familie: 150 €

Pendelfahrt: Erwachsener: 35 €, Kind: 17 €, Familie: 85 €
(Adorf – Falkenstein – Adorf oder Falkenstein – Adorf – Falkenstein)

Fahrkarten:

https://www.maertens-reisen.com/suche/reise/sonderzug-goldener-herbst


Der Sonderzug besteht aus historischen Wagenmaterial, gezogen von der Dampflok 35 1097.

Diese Sonderfahrt ist der Ersatz für die ursprünglich geplante Fahrt nach Bad Muskau. Diese können wir zu unserem Bedauern leider auf Grund von organisatorischen Schwierigkeiten nicht wie geplant durchführen.

Dampftage am Schauplatz Eisenbahn

4. Oktober 2020 10:00 17:00

Der Fahrplan für dieses Wochenende:

Freitag, 2. Oktober

Samstag, 3. Oktober

  • ab 10:30 Uhr: Führerstandsmitfahrten
  • die Modellbahn dreht ihre Runden
  • die Feldbahn lädt zur Mitfahrt ein
  • 11:00 Uhr: Wagenablauf – Vorführung
  • 14:00 Uhr: öffentliche Führung (kostenfrei)

Sonntag, 4. Oktober

Unter Dampf:

  • 50 3648-8 Güterzugdampflok
  • FLC 03 012: Dampfspeicherlok

Öffnungszeiten:

Samstag und Sonntag 10 Uhr – 17 Uhr

Diese Durchführung ist eine Kooperation zwischen den Vereinen Sächsisches Eisenbahnmuseum e.V. und den Eisenbahnfreunden Richard Hartmann Chemnitz e. V. unter dem Schauplatz Eisenbahn.


Familienfahrt – Herbst im Zschopautal

Sächsisches Eisenbahnmuseum – Niederwiesa – Frankenberg – Hainichen u.z.

Im September möchten wir wieder eine Sonderfahrt nach Hainichen unternehmen. Die Fahrt beginnt am Museumsbahnsteig im Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf und führt durch das Zschopautal nach Hainichen.

Am Bahnhof Hainichen erwarten Sie:

  • die Bahnhofsgaststätte
  • eine Schellack-Plattenbörse
  • Museum „Grammofugium“
  • Bei schönem Wetter die „Swinging Bluebirds“ mit Musik der 1920er Jahre

Auf der Rückfahrt ist im Bahnhof Frankenberg eine Scheineinfahrt des Zuges geplant, damit unsere Fahrgäste ihren Zug auch von außen bewundern können.


Fahrplan:

  • ab Museumsbahnsteig (SEM): 13:00
  • an Frankenberg (Sachs): 13:31
  • ab Frankenberg (Sachs): 13:55
  • an Hainichen: 14:06
  • Aufenthalt
  • ab Hainichen: 15:00
  • an Frankenberg (Sachs): 15:21
  • ab Frankenberg (Sachs): 15:40
  • an Museumsbahnsteig (SEM): 16:00

Anfahrtsskizze

Fahrpreise:

ab Sächsisches Eisenbahnmuseum: Erwachsener: 22 €, Kind: 11 €, Familie: 55 €

 

Informationen zur Sonderfahrt kurz & kompakt:

1) Die Sonderfahrt soll stattfinden.

2) Damit wir die Sicherheit unserer Fahrgäste gewährleisten können, haben ein umfangreiches Hygienekonzept mit folgenden Eckpunkten erstellt:

  • Für diese Fahrt wird lediglich eine stark reduzierte Anzahl an Sitzplätzen verkauft.
  • Während des Aufenthaltes im Zug muss eine Mund-Nase-Bedeckung (analog zum Öffentlichen Personennahverkehr bzw. zum Einzelhandel) getragen werden.
  • Eine kontinuierliche Belüftung der Waggons wird erfolgen.
  • Wir beobachten weiterhin aufmerksam die Entwicklung und werden bei etwaigen Neuigkeiten oder Änderungen an dieser Stelle darüber informieren.

Trotz allen Einschränkungen freuen wir uns sehr auf unsere erste Sonderfahrt im Jahr 2020. Wir bitten daher um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen. Diese sind die Grundlage, dass wir solche Sonderfahrten überhaupt wieder anbieten dürfen.


Das Plakat zur Fahrt:

Dampf trifft Wein – Sonderfahrt zum Meißner Weinfest

Fahrtroute: Chemnitz – Freiberg – Meißen und zurück


Diese Fahrt findet statt.

Das Meißner Weinfest gilt mit bis zu 40 Winzer als eines des größten und schönsten Ostdeutschlands. Auch in diesem Jahr wird es, wenn auch in leicht abgeänderter Form, stattfinden. In diesem Jahr wird sich die Veranstaltung dezentral über weite Teile der historischen Innenstadt erstrecken.

Immer eine Reise wert ist natürlich auch die bezaubernde Innenstadt. Neben der Albrechtsburg, welche in fußläufiger Entfernung zur Altstadt ist, laden viele kleine Lädchen in den geschichtsträchtigen Straßenzügen zum Verweilen ein. Im Zuge des Weinfestes werden, neben einem kleineren kulturellen Rahmenprogramm, auch die in Meißen ansässigen Vinotheken, Restaurants, Bars und Weingüter an diesem Wochenende mit besonderen Aktionen aufwarten.

Aktuelle Informationen zum Programm des Weinfestes gibt es unter: www.meissner-weinfest.de


Informationen zur Sonderfahrt kurz & kompakt:

1) Die Sonderfahrt soll stattfinden.

2) Damit wir die Sicherheit unserer Fahrgäste gewährleisten können, haben ein umfangreiches Hygienekonzept mit folgenden Eckpunkten erstellt.
• Für diese Fahrt werden lediglich eine stark reduzierte Anzahl an Sitzplätzen verkauft.
• Während des Aufenthaltes im Zug muss eine Mund-Nase-Bedeckung (analog zum Öffentlichen Personennahverkehr bzw. zum Einzelhandel) getragen werden.
• Eine kontinuierliche Belüftung der Waggons wird erfolgen.

• Wir beobachten weiterhin aufmerksam die Entwicklung und werden bei etwaigen Neuigkeiten oder Änderungen an dieser Stelle darüber informieren.

Trotz allen Einschränkungen freuen wir uns sehr auf unsere erste Sonderfahrt im Jahr 2020. Wir bitten daher um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen. Diese sind die Grundlage, dass wir solche Sonderfahrten überhaupt wieder anbieten dürfen.


Fahrzeiten:

Chemnitz Hbfab 07.45 Uhr
Freiberg (Sachs)08.45 – 09.05 Uhr
Meißen-Altstadt11.13 – 11.18 Uhr
Meißenan 11.20 Uhr
Meißen-Altstadtab 17.32 Uhr
Meißen17.34 – 17.43 Uhr
Freiberg (Sachs)19.01 – 19.06 Uhr
Chemnitz Hbfan 19.44 Uhr

Bespannung: 50 3648-8

Zustiege: Chemnitz Hbf., Freiberg 

Fahrpreise:

  • ab Chemnitz Hbf.: Erwachsener: 58 €, Kind: 29 €, Familie: 145 €
  • ab Freiberg: Erwachsener: 53 €, Kind: 24 €, Familie: 130 €

Abfahrtszeiten:

  • Chemnitz Hbf.: 7.45 Uhr
  • Freiberg (Sachs): 9.05 Uhr

Buchung:


Einige Eindrücke der Stadt Meißen: